50 Jahre Triphaus-Bekehermes, Eggermühlen. Der M.C. "White Roses" sammelte Spendengelder zu Gunsten der DMD Forschung.
Bersenbrücker Kreisblatt
Mittwoch, 22. Juni 2011                   Lokales                   23

"Erlös für einen guten Zweck gespendet"

Reinerlös für „Aktion Benni & Co e.V.“

Mit einem Tag der offenen Tür hat die Firma Triphaus in Eggermühlen ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Den Reinerlös des Tages stellten Inhaber Mechthild und Theo Bekehermes der Selbsthilfegruppe „Aktion Benni & Co e.V.“ zur Verfügung. Dieser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Forschung der seltenen und tückischen Krankheit Duchenne Muskeldystrophie, einer Muskelschwäche, zu unterstützen, Aufklärungsarbeit zu leisten und den Betroffenen Hilfestellung zu geben. Dirk Schwietert (Mitte) vom Motorradclub „White Roses“ nahm das Geld entgegen.

Neben einer Schmuckparty und einer Tombola hatten Besucher am Tag der offenen Tür Gelegenheit, mit einem Fahrsimulator rasante virtuelle Runden zu drehen. Um Imbiss und Aktivitäten für die kleinsten Besucher hatten sich die Mitglieder des Motorradclubs gekümmert.

Mit Flyern und Handzetteln informieren die Motorradfahrer über die seltene und tückische Krankheit - Duchenne Muskeldystrophie. Etwa 2500 Kinder leiden in Deutschland an der Muskelschwäche, deren Heilung bis heute nicht möglich ist.
Die Inhaber bedankten sich stellvertretend bei Dirk Schwietert von den „White Roses“ für deren Mithilfe am Jubiläumstag.     Foto: Georg Geers



Nachtrag von "Highwayman on Tour": Das Ergebnis dieser Einnahmen für die "Aktion Benni & Co" sind stolze 554,40 Euro. Einen besonderen Dank an meinen Club für die geleistete Arbeit zu dieser Veranstaltung! Sowie an Mechthild und Theo Bekehermes.


Der M.C. "White Roses" •  Euer Motorradclub in Eggermühlen und Umgebung!  •