Der M.C. "White Roses"sammelte Spendengelder beim Adventsshopping in Eggermühlen zu Gunsten der DMD Forschung.
Bersenbrücker Kreisblatt
21               Lokales              Samstag, 16. Dezember 2006

Mukeldystrophie: Biker sammelten


Bericht & Fotos: Georg Geers
EGGERMÜHLEN.     " White Roses“ sammelten für DMD-Kranke.
Die seltene Krankheit des Sohnes eines ihrer Mitglieder nahmen die Biker des Motorradclubs „White Roses“ aus Eggermühlen zum Anlass für eine Sammelaktion. Duchenne Muskeldystrophie, kurz DMD, so Dirk Schwietert, sei eine seltene Art von Muskelschwund, an der ausschließlich Jungen erkrankten. Mit Theo und Mechthild Triphaus-Bekehermes, die den Motorradfahrern auf ihrem Firmengelände bei einem vorweihnachtlichen Moonlightshoppingtag eine Sammlung bei ihrer Kundschaft ermöglichten, fanden die Biker auf Anhieb offene Ohren.

An einem Infostand informierten die Motorradfahrer mit Flyern und Handzetteln über die tückische Krankheit, von der nur wenige Besucher zuvor etwas gehört hatten. Etwa 2500 Kinder leiden in Deutschland an der Muskelschwäche, deren Behandlung bis heute nicht möglich ist. Stolze 600,- Euro erbrachte der spontane Einsatz. Der Betrag geht nun auf das Sonderkonto der Selbsthilfegruppe "Aktion Benni & Co e.V.“, ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht, die Forschung auf diesem Krankheitsgebiet zu forcieren, Aufklärungsarbeit zu leisten und den Betroffenen Hilfestellung zu geben.



Schirmherr der Organisation ist der Rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck.

           

Unsere Fotos entstanden auf dem Gelände der Firma Triphaus-Bekehermes, auf dem die "White Roses“-Mitglieder mit der Sammelbüchse unterwegs waren.   Fotos: Georg Geers


Der M.C. "White Roses" •  Euer Motorradclub in Eggermühlen und Umgebung!  •